Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

Dezember 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archiv

Privat

von Narrandera ueber Seymor nach Melbourne

Da wir beschlossen haben, den Jahreswechsel in Melbourne zu verbringen, sind wir recht flott unterwegs. Wir fahren weit im Landesinneren, wo nur wenige Menschen leben, Richtung Sueden.

1_unterwegs.jpg

Die Orte liegen weit auseinander und wir sind bei den wenigen Tankstellen immer auf der Suche nach Autogas. Melbourne ist noch fast 1000 Km entfernt. Um die Fahrpausen etwas interessanter zu gestalten, stoppen wir nicht nur an den Raststellen, sondern auch an den etwas mehr als 150 Kilometer auseinander liegenden kleinen Ortschaften.

2_Galerie und Restaurant.jpg

Diese sind in unseren Reisefuehrern gar nicht erwaehnt und so machen wir uns eben vor Ort schlau, ob es etwas Interessantes zu sehen gibt, so wie hier in Seymor, wo wir eine tolle Ausstellung in einem Restaurant (Old Post Office) besichtigen. Die Polizeistation aus dem 18. Jhdt. war in diesem Holzhaus, das wie ein Gefaengnis aussieht, untergebracht.

3_altes Gefängnis.jpg

Die Landschaft fliegt nur so an uns vorbei (bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 90 Km/h). Kurz vor dem Bundesstaat Victoria weichen die Weizenfelder und Tierfarmen den Obstplantagen und wir sehen sogar eine Emufamilie direkt neben der Strasse.

3b_Emufamilie.jpg

4_Landschaftseinerlei.jpg

Von unseren Bekannten haben wir schon gehoert, dass es hier eine strenge Kontrolle der mitgebrachten Lebensmittel gibt. Um der Fruchtfliege keine Moeglichkeit zum “Einwandern“ zu geben, ist jegliche Einfuhr von Obst, Gemuese, Planzen usw. verboten.

5_Angst vor Fruchtfliegen.jpg

6_Obstplantagen.jpg

Wir entsorgen alles, was wir noch haben im vorgesehenen Muelleimer, werden dann aber doch nicht kontrolliert. Frisches Obst bekommen wir spaeter gleich direkt vom Feld.

7_Erdbeerland.jpg

Unser GPS weist uns den schnellsten Weg nach Melbourne, allerdings fuehrt dieser ueber eine kostenpflichtige Autostrasse. Waere an und fuer sich kein Problem, wenn man die Gebuehr gleich entrichten koennte.

8_Anflugsschneise.jpg

Es besteht die Moeglichkeit, ueber das Internet die Gebuehr im Vorfeld zu entrichten oder mittels Telefon anschliessend mit der Visa Card zu bezahlen. Fuer Auslaender fast unmoeglich, da wir nicht wissen, welche Karte wir benoetigen bzw. dem zu schnellen Computer-Aussie-Englisch nicht wirklich folgen koennen.

9Autobahngebühr.jpg

Unsere Freunde benoetigen jedenfalls zwei lange Telefonate, um die Gebuehren fuer die Mautstrassen in Brisbane und Melbourne im Nachhinein am Telefon fuer uns zu bezahlen. Wir werden uns jedenfalls von den Mautstrassen in Zukunft fernhalten.

10_tolle Brücke.jpg

11_Skyline von Melbourne.jpg