Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Von Trivandrum bis Cochin

Tagwache um 04.00 Uhr. Abflug in Negombo um 07.30 Uhr. Flugzeit “ eine Stunde bis Trivandrum. Bald darauf sind wir uns mit dem Driver in Trivandrum Airport handelseinig. Fuer die Fahrt von Trivandrum nach Cochin (ca. 250 km) zahlen wir zu dritt ca. 70 Euro.

1_unterwegs mit verrücktem Driver.jpg

Nach ca. 10 Minuten Fahrt sagt Elsbeth: wenn der die naechsten 2 Stunden auch so viel hupt, dann kommen wir schwerhoerig im Resort an. Erstens: fuer diese 250 km braucht man (als schneller, ruecksichtsloser und todesmutiger Lenker) 5 Stunden. Zweitens: er hat 5 Stunden benoetigt, davon allerdings mindestens 4 ½ Stunden (fast durchgehend) gehupt. Die Unterbrechung ist nur kurz fuer den Aufenthalt in einer Werkstaette, da die “lebenswichtige“ Hupe kurzfristig den Geist aufgegeben hatte. Daumen nach oben und weiter geht die wilde Jagd. Wir fahren unter dem Motto “wer bremst – verliert“!

2_wieder viele Verkehrsteilnehmer.jpg

Bei den vielen Grossstaetten geht eine Ortschaft in die andere ueber und eine solche reiht sich an die naechste. Die verschiedensten Verkehrsteilnehmer sind auf der Strasse anzutreffen. Der Verkehr war ja schon in Sri Lanka ein “Hammer“, hier bringt uns unser “Helldriver“ manches Mal zum Schwitzen.

3_Transporte jeder Art.jpg

Wie schon oft im asiatischen Raum gesehen, fahren wir an einer Grossbaustelle vorbei, wobei das gesamte Geruest aus Bambusrohren besteht.

4_Baustelle.jpg

Ueberall sind Wahlplakate zu sehen und der Schilderwald ist noch aerger als bei uns daheim. Auch hier schauen die Politiker – daemlich grinsend “ da wie dort um Stimmen heischend, von den teils sehr grossen Plakaten.

5_Wahlplakate vor Moscheen.jpg