Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archiv

Privat

Weiterfahrt bis Lido di Noto

Wir fahren weiter, zuerst nach Acireale – geplante Strecke ca. 40 Kilometer. Zu einem Campingplatz mit einer sehr selektiven Zufahrt, sprich: steil und eng und für größere Wohnmobile überhaupt nur schwer erreichbar.

Der Platz ist zwar geöffnet, aber so weit vom nächsten Ort entfernt und wir wären dort auch die Einzigen gewesen. Also Retourgang rein und vorsichtig wieder zurück auf die enge, steile Straße, wo dann auch gleich ein Transporter die Adrenalinspiegelanzeige vom Herrn Chauffeur auf Dunkelrot stellte!

Der Autobahnzubringer in Catania führt uns fast durch die gesamte Stadt und der Verkehr ist enorm. Parken in zweiter und dritter Spur ist ganz normal. Lautes Hupen ebenso. Wir sind die Einzigen weit und breit, die noch keinen Anfahrschaden haben. Wir hoffen auch, dass dies so bleibt. Augusta liegt ähnlich wie Siracusa auf einer weit ins Meer reichenden Halbinsel. Man sieht von der Autobahn aber nur ein riesiges Industriegebiet. Fabriken und Raffinerien.

In der Zwischenzeit finde ich ein neues Ziel, den neuen Campingplatz in Lido di Noto und gebe rasch die Koordinaten in unser GPS ein. Zeitweise stürmt es mächtig auf der Autobahn und es schüttet wie aus Kübeln, gleich darauf scheint wieder die Sonne.

Unser Campingplatz, wieder mit einer ziemlich engen Zufahrt, liegt in wunderschöner Umgebung und Sizilien zeigt sich erneut von seiner schönsten Seite.




Die recht wenig Schatten spendenden Zitronenbäume sind für diese Jahreszeit sicherlich angenehm, nur wenn die Sonne im Sommer herunter brennt, könnte ich mir vorstellen, dass es dann ein wenig heiß darunter wird.