Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archiv

Privat

Wildensteiner Wasserfall

Der Wildensteiner Wasserfall in Gallizien ist einer der höchsten frei fallenden Wasserfälle Europas. Mit einer Fallhöhe von 54 Meter. Kurz nach dem Frühstück kann ich frei wählen, ob wir uns ein Museum mit gepfählten Damen in Molzbichl anschauen oder dass wir heute dieses feuchte Naturjuwel besuchen. Die Wahl fiel mir leicht. Der angeschlossene „Flying Fox Park“ hat sehr viele Besucher, die auf den Rutschen und Balance-Seilen und Hängebrücken im Wald unterwegs sind.

Einige begeisterte Wanderer sind schon am normalen Weg am Rande ihrer Leistung angekommen und nützen jede Sitzgelegenheit, viele andere treiben sich in den Bäumen wie die Eichhörnchen herum und haben noch Freude daran.

Der Aufstieg ist serpentinenartig und wird im letzten Drittel doch noch etwas fordernder. Mit jedem Schritt kommt man dem Rauschen und der erfrischenden Kühle des Wasserfalls etwas näher.

Hier auf knapp 800 Meter beginnt schon leicht der Herbst hereinzuschauen.

Beim Freibach Stausee gibt es den Stauseewirt Kaiser, der mit köstlichen griechischen und Fischspezialitäten begeistert. Wir essen diesmal im unteren Rosental griechisch an einem schönen Stausee. Auch was Neues.

Die wunderschöne kleine Kirche mit Holzschindeldächern und einem Holzturm in der Pfarre St. Martin bei Ferlach ist leider verschlossen, aber so besichtigen wir sie halt nur von außen. Sie ist seit 1856 Ziel der beliebten Cholerawallfahrt, steht zumindest an der Außenwand.

Durch das schöne Rosental geht es dann am Nachmittag langsam wieder zurück nach Villach.