Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Logbuch der SY Shalimardue



November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archiv

Privat

Zwei Segler zu Besuch auf der Shalimardue

Willi und Charly – zwei Freunde von Michi – genießen mit uns feucht-fröhliche Stunden auf unserer Shalimardue. Unsere Fahrt führt uns nach Porto Buso, wo wir wieder bestens bekocht werden. Ohne vorherige Reservierung hätten wir keinen freien Platz mehr bekommen. Anschließend geht es unter Segel außen nach Grado und in die Lagune zurück, da im Stadthafen für unser Schiff kein einziger Platz frei ist. Wir sind ein wenig zu spät angekommen und so motoren wir zurück in die Marina di Aquileia.

So fahren wir am frühen Morgen mit dem Auto nach Grado zum Frühstücken. Das Frühstück dauert etwas länger und so können wir uns auch schon einen Aperitif in Anna’s Lokal „Torre“ genehmigen.

Obwohl die beiden die „Strada del vino“ – ausgehend von Sistiana – schon kennen, kennen sie unser Lieblings-Osmiza Pipan-Klaric noch nicht. Wir haben Glück, dass sie geöffnet ist, denn jetzt bei der Weinlese, die gerade beginnt, haben viele Buschenschanken geschlossen.

Wenn man ein Achterl Terrano Wein mit Wasser auf einen Liter verdünnt, ist die Farbe noch immer dunkler als bei einem Glaserl Rotwein mit nur einem Glaserl Wasser verdünnt. Die allerbeste Nachspeise ist nach unserer üppigen Jause neben Palatschinken das Sorbetto mit Terrano Wein. Ich hab noch nie ein besseres Sorbetto gegessen, obwohl ich gerade vor einer Woche im Nettuno eines mit Limoncello bekommen habe und da genau das Gleiche gesagt habe.

Ohne einen Ausflug in unsere Helmbar dürfen wir unsere Freunde nicht davon kommen lassen. Wie immer genießen wir das „birra rossa“ und den Gruß aus der Küche (Bar). Trotzdem gibt es abschließend ein köstliches Abendessen im Marinalokal „Da Nettuno“.